Keinzahnkatzen-Podcast. Eine Verlegenheitslösung.

Wenn du nicht schreiben kannst, weil dein Laptop ewig und drei Tage Windows-Updates macht, dann sabbelst du eben. Und hoffst, dass die Leser das Gesabbel anhören oder, falls sie dazu keine Lust haben, dass sie nächste Woche trotzdem wiederkommen und einen ganz normalen Blogpost lesen. (Falls der Laptop bis dahin mit den Updates fertig ist.)

Es tut mir leid. Ehrlich.

Hier. Kommt. Mein. Erster Podcast. Eine. Verlegenheitslösung.

 

5 Kommentare

  1. Moin!
    Ich höre ja wenig bis gar keine Podcasts und/oder Hörbücher, weil ich meist die Stimmen nicht mag. Aber Deine – Hammer! Könnte ich ewig zuhören!

    Zum Thema Haarseife. Ich habe eine Zeit lang Aleppo-Seife statt Duschgel benutzt. Grundsätzlich gut, Geruch etwas gewöhnungsbedürftig. Das Blöde daran war allerdings, dass sich trotz abziehen des Duschboden nach der Dusche immer ein Schmierfilm gebildet hat – Rutschgefahr! Also bitte vorsichtig sein.
    Dass Du bei den Haaren gerne danach eine saure Rinse machen solltest, um nicht Gefahr zu laufen, ein wenig struppig auszusehen, weißt Du bestimmt 🙂

    Gutes Gelingen und vielleicht sind wir bei der nächsten Demo gegen die Tierquäler gemeinsam am Start?!?

    Grüße vom Meer, Nicole

    1. Liebe Nicole,
      danke für das Kompliment bezüglich meiner Stimme – für irgendwas müssen hundert Jahre Gesangsunterricht ja auch mal gut sein.
      Meine Seife soll wegen des Lorbeeröls vielleicht auch ohne Spülung gehen, aber ich habe für alle Fälle Zitronensäure im Haus.
      Auf den Boden der Dusche werde ich achten, danke für den Tipp. Was benutzt du denn inzwischen zum Haarewaschen?
      Grüße ans Meer von
      Bettina

      1. Ich bin mittlerweile sehr zufrieden mit festem Shampoo von rosenrot (https://www.rosenrot.de/ShampooBit-COSMOS-ECOCERT:::53.html). Da gibt es die unterschiedlichsten für die jeweiligen Bedürfnisse, und die Bits sind COSMOS ECOCERT Natural Standard zertifiziert. Man erspart sich auf jeden Fall die saure Rinse (ich habe immer Apfelessig + Wassser-Mischung benutzt), die Haare fühlen sich gut an und ich bekomme die Bits hier im Unverpackt-Laden. Für mich also die optimale Lösung 🙂

        Nicole

  2. Alsooo…es ist ja nicht so, dass ich mich nicht freuen würde, deine Stimme mal wieder zu hören und es ist auch nicht so, dass du deinen 1. Podcast nicht gut gewuppt hättest.
    Es ist einfach so, dass ich (also ich spreche wirklich nur für mich) eine Freundin des geschrieben Wortes bin und bleibe – für jetzt und alle Zeiten!

    Ich gehöre zu den Spezis, denen es sehr schwer fällt, Inhalte über das Ohr aufzunehmen, zu verarbeiten und somit auch zu verstehen.
    Was war noch mal gerade das Thema? (Kleiner Scherz! Ich hab es mir 2 Mal angehört und dann natürlich verstanden).

    Aber wie auch immer – ich freue mich, wenn der Laoptop endlich upgedatet hat!
    Hoffungsvolle Grüße aus dem
    TCG-Haus

    1. Liebe Annette,
      du musst dich nicht entschuldigen, ich bin ja voll und ganz deiner Meinung.
      Einfach so drauflos quatschen macht durchaus Spaß, aber die sortierende und reinigende Wirkung, die das Schreiben für mich hat, ersetzt es keinesfalls.
      Ich lese selbst auch viel viel lieber, als dass ich mir vorlesen lasse.
      Der Rechner stellt sich nach dem drölfzigsten Neustart jetzt tot. Das ist sicher ein gutes Zeichen, oder?
      Viele Grüße
      von Bettina

Schreibe einen Kommentar zu Annette Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.